Chlorophyll – Grüne Lebenskraft

Chlorophyll wird von Pflanzen und Lebewesen,
die Photosynthese betreiben, gebildet.

Die kleinen Chlorophyll-Teilchen können Sonnenenergie resorbieren und sie beim Verzehr in die Zellen und in das menschliche Gewebe übertragen.
Dies ist sehr förderlich für die Zellatmung und den Zellstoffwechsel.
Zudem wird die Funktion von Gehirn, Nerven und Drüsen unterstützt.

Das Chlorophyll in grünen Pflanzen ist chemisch mit dem roten Blutfarbstoff des Menschen Hämoglobin verwandt. Man bezeichnet Chlorophyll auch als das Blut der Pflanzen.

Im Unterschied zu Chlorophyll enthält das Hämoglobin als zentrales Molekül der chemischen Struktur Eisen, beim Chlorophyll ist es Magnesium. Besonders leicht kann der Körper aus diesem Grund das Magnesium nutzen.

Andererseits unterstützt das Chlorophyll auf diese Weise die Bildung des Hämoglobins

Wenn wir grüne Nahrung (Green Food) essen, „entsaften“ wir es durch das Kauen.
Wir verteilen den Saft dieser Nahrungsmittel auf die Schleimhäute des oberen Verdauungstraktes.

Täglich eine chlorophyllhaltige Mahlzeit sollte auf unserem Speiseplan stehen.

Dabei hast Du die Wahl zwischen grünen Salaten,
grünen Smoothies, Getreidegräsern oder Algen.

Wir brauchen das Chlorophyll für unsere Gesundheit.

 

Was macht die grünen Pflanzen so wichtig?

  • Sie produzieren Sauerstoff, den wir zum Atmen brauchen
  • Sie enthalten Chlorophyll zum Entgiften
  • Sie sind reich an Vitalstoffen
  • Sie enthalten Energie in Form von gespeichertem Sonnenlicht.
  • Sie sind basisch und helfen das Säure-Basen Gleichgewicht zu erhalten
  • Sie gehören zu den kraftvollsten Nahrungsmitteln unserer Erde

Grüne Pflanzen sind basisch

Neben vielen anderen Vorteilen haben grüne Pflanzen eine hervorragende basische Qualität, sie sind alkalisch. Sie haben die Fähigkeit, das Säure-Basen Gleichgewicht zu erhalten, erlauben dem Körper zu entgiften.
Wir können die giftigen Säuren loszuwerden um sie davon abzuhalten
die Knochen und die Nervenenden zu schädigen.

Grüner Getreidegrassaft enthält nahezu alle Vitamine,
Mineralstoffe und Spurenelemente sowie sekundäre Pflanzenstoffe.
Er ist damit viel vitalstoffreicher als die meisten Obst und Gemüsesorten.

Das Spektrum reicht von Folsäure, Biotin, Vitamin B1, B2, B3, B6, Carotine, Eisen,
Mangan, Selen, Zink, bis hin zu Kalzium und Magnesium.

Getreidegräser, Algen wie die Afa Alge, Spirulina und Chlorella
sind sehr empfehlenswert um unsere tägliche Chlorophyllmenge zu bekommen.

Damit können große und konzentrierte Mengen an Chlorophyll aufgenommen werden.

Spirulina enthält rund drei Mal so viel an dem Pflanzenstoff wie gewöhnliche Nahrungsmittel.
Die Chlorella Alge ist mit vier Mal mehr Chlorophyll als Spirulina
das chlorophyllreichste uns bekannteste natürliche Nahrungsmittel.

Zudem ist die Chorella-Alge die nahezu einzige Pflanze
mit einem hohen Vitamin B12 Gehalt in guter Bioverfügbarkeit.

Getreidegräser gelten als die chlorophyllreichsten Landpflanzen.

 

Dieses Produkt enthält Grünpflanzen allererster Güte der Erde und des Meeres.
Die Ernte zum richtigen Zeitpunkt, schonendes Trocknen
in Vakuum in Rohkostqualität (bei 28 Grad),
bestes Saatgut in Bioqualität machen dieses Produkt einmalig.

Die eindrucksvolle Liste der Inhaltsstoffe enthält zum Beispiel Chlorella,
Spirulina, Getreidegräser von Gerste, Hafer und Kamut, Luzerne,
eine ganze Reihe von Gemüsesorten aus der Familie der Kreuzblütler
sowie Löwenzahngrün und Brokkolisprossen.

 

Besonders zu empfehlen sind Wildkräuter und Wildpflanzen.

So nennt man die Brennnessel nicht umsonst die „europäische Moringa“.

Die Brennnessel ist so vitalstoffreich wie kaum eine andere Pflanze.
Sie ist ebenfalls super zur Entgiftung

Die Brennnessel hat einen weitaus höheren Eiweißgehalt als andere Blattpflanzen.
Vor allem sollten die Samen mit verwendet werden.
Des Weiteren ist die Brennnessel reich an Vitamin C und Provitamin A
und Mineralsalzen (vor allem Calcium- und Kalium),
Kieselsäure, Magnesium, Eisen, Chlorophyll.

Weitere Wildkräutertipps, ideal für Grüne Smoothies

Giersch – wirkt entzündungshemmend und reinigend,
enthält u.a. viel Vitamin C, sehr viel Kalium, Eisen, Kupfer, Mangan.

Löwenzahn – eines der bekanntesten aber auch bittersten Wildkräuter.
Da Löwenzahn entwässernd wirkt, ist er gut für die Niere und Leber und wirkt zudem blutreinigend.

Vogelmiere – Die Vitamine A, B und C sowie reichlich Kalium.
Bereits 50 g rohe Vogelmiere decken den Tagesbedarf an Vitamin C eines Erwachsenen.

Gundermann – Bitterstoffe, Ätherische Öle, Cholin, Kalium, Vitamin C, Saponine

 

Allergien natürlich behandeln

Allergien haben in den letzten Jahren sprunghaft zugenommen – Tendenz weiter steigend.
In Deutschland leidet heute bereits jeder Dritte an einer Allergie.

Als mögliche Ursachen dieser Erkrankung kommen Störungen im Immunsystem, Vererbung, Umweltverschmutzung, falsche Ernährung, vermehrte Aufnahme von Chemikalien und Medikamenten, erhöhte Elektrosmog- und Ozonbelastung, Impfschäden, Schwermetallbelastungen sowie zunehmende Konflikt- und Stresssituationen in Frage.

Ich habe dazu einige wichtige Punkte in sehr kurzer Form zusammen gefaßt. Dies soll dazu dienen die eigene Lebensweise und persönliche Situation zu hinterfragen. Nur die Praxis zeigt dann was wirklich erfolgreich ist. Wer sich eine Vertiefung wünscht kann mich gerne persönlich kontaktieren, oder auch aus zahlreichen Büchern und Vorträgen der Gesundheitsliteratur weitere Inspiration finden.

Es gibt inzwischen auch einige Ärzte und Heilpraktiker die bei allergischen Reaktionen mit verschiedenen Therapieansätzen erfolgreich behandeln.

Schau selbst ob Du therapeutische Unterstützung benötigst oder Dich selbst auf den Weg zu Korrekturen und Veränderungen begibst.

 

Die 7 stärksten Allergieauslöser

  • Allergieauslöser Nr. 1 sind nachweislich Kuhmilch und Kuhmilchprodukte
  • Gluten besonders Weizen in alle seinen Formen wie Brot, Pasta, Pizza
  • Sojaeiweiß, Schalentiere, Fruchtsäure
  • Impfungen können Auslöser für Allergien sein
  • Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker, Farbstoffe in der Nahrung, z.B. jodiertes Salz
  • chemische Substanzen in Waschmittel, Kosmetika, Parfüm,
  • Pestizide

Folgende Maßnahmen können Dir dabei helfen

Im Darm befinden sich 70 bis 80 Prozent unseres Immunsystems. Ist diese von Schlacken und Ablagerungen gereinigt, so haben schon zahlreiche Menschen von einer deutlichen Verbesserung bis hin zu einen gänzlichen Verschwinden der Symptome berichtet.

  • für schnelle Hilfe können auch Probiotikas oder Flor-Essence Tee sehr nützlich sein
  • Frischkost als Vitalstofftherapie mit viel grünen Blattgemüse, gerne auch Spirulina, Chlorella, Gerstengras, Grüne Smoothies
  • Omega-3- Fettsäuren  können hilfreich sein Symptome zu lindern. Wie Alpha-Linolsäure aus der DHA oder im Leinöl, EPA und DHA findest Du im Krillöl einer aus Garnelen gewonnen.
  • Schwarzkümmelöl hat sich über Jahre eine sehr guten Ruf erworben
  • trinke nur frisches Quellwasser ohne Kohlensäure, ein eigenes Wasserfiltersystem wäre hier eine konsequente Entscheidung
  • oftmals fehlen wichtige Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe, hilfreich können hier Vitamin C, Zink, Magnesium und OPC  sein.
  • das Säure-Basengleichgewicht in Ordnung bringen

 

Gute Erfahrungen mit Himalaya-Salzanwendungen

  • Nasenspülungen mit einer einprozentigen Solelösung können mehrmals täglich durchgeführt werden. Durch das spülen werden Pollen entfernt, die an der Nasenschleimhaut haften, und gleichzeitig wird die Nasenschleimhaut regeneriert.
  • Sind auch die Augen von der Allergie betroffen, machen Sie mehrmals täglich ein Augenbad mit einer einprozentigen Solelösung. Keine Angst die Sole brennt nicht, denn sie hat die gleiche Salzkonzentration wie Ihre Tränenflüssigkeit.

 

Das zentrale Thema aller Allergiker verdrängte Aggression

Ein Auszug von Ruediger Dahlke bringt es auf den Punkt

Auch wenn es keine zwei gleichen Allergien gibt, haben sie doch alle als Grundthema die verdrängte Aggression, die sich unbewusst in einem frustranen Kampf gegen den Schmutz dieser Welt austobt. Vergeblich ist dieser Kampf schon deshalb, weil das Dunkle genauso in die Welt gehört wie das Helle und beide Seiten sich ergänzen und erst zusammen Ganzheit und Heilsein ermöglichen.

Hier einige Tipps was Du tun kannst

Leider ist der Begriff Agression in unserer Kultur mit einen negativen Image belegt. Dabei gibt es auch hier eine gesunde Form dies es zu leben gilt. Folgende Beispiele sollen Dir helfen ein Gespür für das Thema zu bekommen.

  • mit Mut und Energie Entscheidungen zu treffen
  • Sei ein Mensch mit Ecken und Kanten
  • Konfliktbereitschaft statt fauler Kompromisse

 

Wem tiefer ins das Thema einstecken möchte, dem empfehle ich dazu folgende Literatur:
Krankheit als Weg – Thorwald Dethlefsen/Ruediger Dahlke
Aggression als Chance – Ruediger Dahlke

Ist MAP® eine Revolution in der Eiweißernährung ?

MAP® liefert ein für das menschliche Ernährungsmuster optimales Verhältnis der acht essentiellen Aminosäuren

In einer Zeit wo Menschen zunehmend nach mehrhochwertigen Proteinen suchen, gibt es eine geniale Lösung. Seit mehr als 5 Jahren nutze ich MAP selbst zum Sport, vorwiegend zum Krafttraining.Ich kann damit ohne Pausen 45 Minuten intensiv trainieren, spüre keinerlei Leistungsverlust und fühle mich auch danach top-fit. Viele meiner Kunden sind Vegetarier und Veganer. Sie berichten mir von einer deutlich höheren Leistungsfähigkeit im Alltag durch die Einnahme von MAP.

Am International Nutrition Research Center (INRC) in Florida hat Prof. Dr. Lucà-Moretti dieses Master Amino Acid Pattern erforscht. Es wird heute als Aminosäurenkombination MAP® und reines Lebensmittel zur Proteinernährung bzw. zur Nahrungsaufwertung eingesetzt.

MAP® ist die einzige nach dem spezifischen menschlichen Aminosäurenmuster zusammengesetzte, optimale Formulie­rung. D.h.

MAP® liefert die acht essentiellen Aminosäuren

in freier und kristalliner Form in diesem für die menschliche Verwertbarkeit entscheidenden Verhältnis. Deshalb erreicht MAP® mit 99% NNU* den höchsten Proteinnährwert welt­weit, d.h. nahezu alle Aminosäuren können für die Proteinsynthese und damit für die Zellbildung (anabol) des Körpers genutzt werden. Infolgedessen liefert MAP® mit 1% die geringste Menge an belastendem Stickstoffabfall – im Vergleich: Sojaprotein liefert 17% NNU* und 83% Abfall (siehe Graphik). Diese Zusammenhänge hat Prof. Dr. Lucà-Moretti in einer Studie wissenschaftlich nachgewiesen.
Proteine

MAP® hat nahezu keine Kalorien, da aus 1% Abfall lediglich 1% Glucose gebildet werden kann. Gerade Menschen, die sich kohlenhydratarm ernähren sollen (z.B. mit erhöhtem Blutzuckerspiegel), können daher mit der Substitution von Nahrungseiweiß durch MAP® ihre Last an glucogenen Stoffen aus der Proteinernährung stark reduzieren. Zudem benö­tigt MAP® keine Spaltenzyme und steht dem Körper bereits nach 23 Minuten blutfähig zur Verfügung.
8 essentielle Aminosäuren (frei und kristallin) zur Protein-/Eiweißernährung
Diätetisches Lebensmittel
MAP® ist ein reines Lebensmittel und besteht zu 100% aus hochreinen, freien und kristallinen Aminosäuren.
MAP® hat eine Bioverfügbarkeit/Verdaulichkeit von 100%.
MAP® liefert ein für das menschliche Ernährungsmuster optimales Verhältnis der acht essentiellen Aminosäuren
L-Leucin (19,6%), L-Valin (16,6%), L-Isoleusin (14,8%), L-Lysin (14,3%), L-Phenylalanin (12,9%), L-Threonin (11,1%), L-Methionin (7,0%), L-Tryptophan (3,7%).
MAP® erreicht deshalb 99% Netto-Stickstoffverwertung bzw. Proteinnährwert (NNU* – Net-Nitrogen-Utilisation).
MAP® bildet infolgedessen lediglich ausscheidungspflichtigen 1% Stickstoffabfall (Ammoniak).
MAP® ist fast gänzlich frei von Kalorien (nur 0,4 kcal in 10 Presslingen) und führt Ihrem Körper dabei aber die gleiche Menge tatsächlich aufbauend verwertbarer Aminosäuren zu wie 350 g Fleisch, Fisch oder Geflügel.
MAP® wird innerhalb von 23 Minuten im Dünndarm komplett resorbiert und hinterlässt keine Verdauungsendprodukte im Darm. Es ist bereits aufgespalten und benötigt keinerlei Spaltenzyme (Peptidasen). Die Übergangszeit üblicher Nah¬rungsproteine in den Körper dauert 5 bis 13 Mal länger.
MAP® wird aus gentechnikfreien Hülsenfrüchten gewonnen, enthält keinerlei Zusatzstoffe oder Dopingsubstanzen, ist kein Medikament und ohne Einschränkungen verträglich.

Weitere Einsatzbereiche von MAP®

• Aufwertung und Ergänzung der täglichen Ernährung
• Belastung und Stress
• Freizeit- und Leistungssport
• vegetarische oder vegane Lebensweise
• Gewichtsmanagement, Ausscheidungskuren und Stoffwechselprogramme (ketogene Diät) nach Anleitung
• Ergänzung bei eingeschränkter Aufnahme und Verwertung von Nahrungseiweiß
• Proteinversorgung von Personen, die sich in besonderen physiologischen Umständen befinden, wie ältere Menschen, Schwangere, stillende Mütter, Kinder im Wachstum, Menschen in Regeneration
• Proteinmangelzustände unterschiedlicher Ursache nach Maßgabe des Arztes od. Heilpraktikers
• Stärkung von Körpersubstanz, Gewebe und Muskeln

.

MAP® liefert die acht essentiellen Aminosäuren

Warum Krillöl ?

Omega-3-Fettsäuren sind ein wichtiger Baustein in unserer Ernährung.

Zu den Omega-3-Fettsäuren gehören auch DHA (Docosahexaensäure) und EPA (Eicosapentaensäure).
DHA ist wichtig für die Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion und der Sehkraft.

In Krill-Öl ist bedeutend mehr EPA enthalten als in dem pflanzlichen Speiseöl Omega-3-DHA.
Wichtig, denn die Fettforschung hat gezeigt, dass die langkettigen Fettsäuren EPA und DHA einen besonders positiven Effekt auf die Herzgesundheit haben.

Dieses kurze Video erklärt in ca. 3 Minuten die Vorzüge von Krillöl

Krillöl und Ihre Herzgesundheit

Peter Quenter – Essentielle Fettsäuren für Sportler

Omega-3-Plus ist Ideal auch für Sportler

Eine Anwenderstudie mit Sportlern, die das Öl von Dr. Erasmus längerfristig verzehrt haben ergab, dass die Ausdauer sowie die Konzentrationsfähigkeit erhöht und die Regenerationsfähigkeit verkürzt werden konnte (Quelle: www.oilthemachine.com). Viele Hobby- aber auch viele Hochleistungssportler verwenden regelmäßig das Öl von Dr. Erasmus. Darunter auch Scott Jurek, der bereits zig Ultramarathonläufe gewonnen hat, darunter auch zweimal den Lauf von Athen nach Sparta mit einer Länge von 278 km (siehe auch www.scottjurek.com).

.

mehr über OMEGA 3 plus

Pin It on Pinterest